Rührender Dreigestirn-Besuch im Krankenhaus Sieglar

Prinz Holger I., Jungfrau Chrissi und Bauer Peter besuchten alle Etagen und sangen mit den Patienten

Sieglarer Dreigestirn im Krankenhaus Sieglar. Foto: Carsten Seim

Schlafend verbrachte Klaas Felix den Besuch des Sieglarer Dreigestirns im St. Johannes-Krankenhaus Sieglar am Karnevalsdienstag. Nun hat er am Karnevalssonntag auch einige Anstrengungen hinter sich gebracht. Da hat ihn Mama Janine zur Welt gebracht. Und schon am zweiten Lebenstag hat er eine Begegnung mit einem leibhaftigen Karnevalsprinzen, der den stolzen Eltern und dem Baby Glückwünsche überbrachte. 

Eingeladen von Verwaltungschef Bertin Blömer und Pflegedirektor Mitja Miesen besuchten der Sieglarer Prinz Holger I., Jungfrau Chrissi, Bauer Peter, Adjus Hans Peter Hausmann und Marc Weinrebe sowie ein statses Gefolge alle Etagen des Krankenhauses und sangen kölsche Lieder. Schlaganfall-Patienten in der Stroke-Unit waren zu Tränen gerührt und sangen das Veedel-Lied mit. Eine Patienten in der Chirurgie hatte in Minutenschnelle ein Karnevals-Kostüm aus einem Blatt Papier ("meine Telefonrechnung") für ein fesches Hütchen und eine Clowns-Schleife aus einer Papier-Tischdecke improvisiert. Bewundernde Blicke kommentierte sie mit dem Satz: "Ich bin in einer Zeit großgeworden, in der wir nichts hatten. Wenn Karneval war, hat man eben improvisiert." "Jeck sein" ist ein Gefühl. Und Endorphine fördern ja auch die Genesung. 

Es waren Momente großer Gefühle an diesem Vormittag in einem Krankenhaus, dessen Leitmotiv der Satz "Ja zur Menschenwürde" ist. Danke dafür.

Das Sankt Johannes-Krankenhaus Sieglar

Die Geburtshilfliche Abteilung verzeichnet mehr als 1000 Geburten im Jahr – 85 Prozent sind natürliche Geburten. Die neurologische Abteilung hat einen Schwerpunkt in der Behandlung von Schlaganfällen (rund 800 Fälle im Jahr) und ist im Notfall erster Anlaufpunkt des Rettungsdienstes. Mehr Fakten zum Spektrum des Hauses finden Sie auf den Seiten des Unternehmerclubs Pro Troisdorf, der das Krankenhaus vor kurzem ebenfalls besucht hatte.  

Fotos: Carsten Seim für das Dreigestirn Sieglar und die 1. Große Karnevalsgesellschaft Sieglar.