Matthias Esch neuer Ehrenvorsitzender des Ortsrings Sieglar

Karl-Ludwig Kessel und Peter Zündorf neue Ehrenmitglieder – Urkundenübergabe durch Marco Esch



Seit dem 27. Juni 2019 ist KG-Senatspräsident Matthias Esch Ehrenvorsitzender des Ortsrings Sieglar. Im Schützenhaus der Schützenbruderschaft Sankt Hubertus Sieglar übergab ihm der KG-Präsident und Ortsringvorsitzende Marco Esch vor zahlreichen Ehrengästen die mit seiner Berufung verbundene Ehrenurkunde. Zu Ehrenmitgliedern ernannte er die ebenfalls langgedienten Sieglarer Karnevalisten Peter Zündorf und Karl-Ludwig Kessel.

Fast ein halbes Jahrhundert war Matthias Esch im Vorstand des Ortsrings Sieglar gewesen, gut 25 Jahre Ortsringsvorsitzender. Zum 28. März dieses Jahres hatte sein Sohn Marco gemeinsam mit Roman Brück den Vorsitz dieses Zusammenschlusses der Sieglarer Vereine übernommen.

Troisdorfs Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski in einem Statement zur Ehrung: "Brauchtum ist der Kitt, der eine Nachbarschaft zusammenhält. Wir sind dabei auf Menschen wie Matthias Esch, Peter Zündorf und Karl-Ludwig Kessel angewiesen. Sie haben entscheidend dazu beigetragen, dass Sieglar, einer der zwölf Ortsteile unserer Stadt, ein so lebendiges Miteinander hat. Sie haben Generationen miteinander verbunden, die sich in den zahlreichen Brauchtumsvereinen engagieren. Ganz sicher gehören die 1. Große Karnevalsgesellschaft Sieglar und die Schützenbruderschaft St. Hubertus Sieglar 1927 e. V. zu den führenden Vereinen in Loor, wie die Einwohner ihren Ort selbst nennen. Aber auch der Hoofe volle Lööre hat beispielsweise mit dem Ochsenball Akzente gesetzt. Das vorbildliche ehrenamtliche Engagement der heute geehrten Persönlichkeiten ist untrennbar mit beiden Vereinen verbunden und unverzichtbarer Bestandteil des sozialen Zusammenlebens vor Ort. Meine Glückwünsche an den neuen Ehrenvorsitzenden des Ortsrings Sieglar und die beiden neuen Ehrenmitglieder."

Sieglars Ortsvorsteher Wolfgang Högemann: "Treue ist für mich eine essenzielle Tugend. Treue haben Matthias Esch, Peter Zündorf und Karl-Ludwig Kessel über lange Jahrzehnte hinweg Ihrem Heimatort Sieglar bewiesen. Ich bin sicher: Ohne sie würden sich viele Räder im Vereinsgetriebe dort nicht drehen. Sieglar hat ein wirklich außergewöhnlich vitales Vereinsgeschehen quer durch alle Altersgruppen. Das hat ganz wesentlich mit diesem Trio zu tun, dem heute verdiente Ehre wiederfahren ist. Operativ haben im Ortsring Sieglar nun jüngere das Ruder übernommen – dazu zählt der Sohn Marco des heute zum Ehrenvorsitzenden ernannten Matthias Esch und Roman Brück von den Juhggesellen. Als Senatspräsident der 1. Großen KG ist Matthias Esch ja im Unruhestand – und das ist gut so, dass er uns hier erhalten bleibt. Denn er ist die Seele des grünberockten Lööre Karnevals. Auch die beiden neuen Ehrenmitglieder des Sieglarer Ortsrings haben große Verdienste für das Brauchtum im Ort. Ich danke Ihnen stellvertretend für alle heimatverbundenen Lööre. Und meinen Glückwunsch!"

Anwesend waren auch die VR Bank-Vorstände Holger Hürten und Ralf Löbach, der Sieglarer Ortsvorsteher Wolfgang Högemann sowie weitere Repräsentanten des öffentlichen Lebens, darunter der Sieglarer Löschgruppenführer Tobias Diepenseifen und der frühere Ortsvorsteher Rotter See, Alfons Bogolowski, und seine ehemalige Sieglarer Ortsvorsteher-Kollegin Gisela Günther.

Foto: Heidi Kaiser