KG-Grillparty mit Hoofe-Überraschung



29. Juni in Schmidbergers Garten in Oberlar: Wie jedes Jahr traf man sich zur KG-Grillparty. Doch dieses Mal war es anders als sonst. Überraschungsbesuch des (noch amtierenden) Hoofe-Dreigestirns der vergangenen Session: Prinz Holger II. (Wirtz) und Bauer Jan (Laufenberg) mit 60 Litern Reissdorf-Kölsch im Gepäck. Und das hatte etwas mit dem Narrenzepter des Prinzen zu tun, wie KG-Präsident Marco Esch die Gäste informierte.



Unter rheinischen Jecken ist es ehernes Gesetz, dass diese Insignie der Narrenherrschaft stets und immer in den Händen des Prinzen zu sein hat. Und wenn der mal partout nicht kann, wechselt sie vorübergehend in die Hände des Adjutanten. Wenn das mal nicht der Fall ist, machen es sich Jecken anderer Gesellschaften zum Sport, die Trophäe zu entwenden. So war es bei der zweiten KG-Mädchensitzung. Ein Mitglied des Elferrates brachte das Zepter an sich – und man wartete spannungsvoll auf den Moment, in dem der Verlust auffallen würde. Doch Fehlanzeige. Der Prinz kam mitsamt der unverzichtbaren Utensilie auf die Bühne. Was war geschehen? Hatte jemand eine Erscheinung? Hier sind mehr Bilder von der KG-Grillparty.



Prinz Holger II. klärte auf. Vorsichtshalber hatten die Verantwortlichen des Hoofe drei Exemplare des Zepters angefertigt, weil immer wieder Teile abbrachen. Und man wollte sichergehen, stets ein Intaktes dabei zu haben. So gelang es, die Grünröcke auf dem Elferrats-Podium zu verblüffen.
Gleichwohl ist es unter Jecken Ehrensache, dass der Verlust mit Kölsch abzugelten. So kam es zum Überraschungsbesuch der Rotrücke bei der grünen Grillparty.

2019_Grillparty_147

Es war eine Supersause mit einem beklatschten Auftritt der Pänz vum Ring – Kinder- und Jugendkorps der Rheinveilchen. Einige von ihnen landeten zum Schluss in Schmidbergers Pool. Es ist augenscheinlich eine sehr lustige Truppe, die auch ein Mädchen aus Sieglar in ihren Reihen hat – Roman Brücks Tochter. Chef Gottfried Löhr, Mitglied dieser Gesellschaft, war natürlich anwesend. Ebenfalls anwesend: Horst Meurer, Vizepräsident des Regionalverbandes Rhein-Sieg-Eifel im Bund Deutscher Karneval, mit Ehefrau.

2019_Grillparty_58

Natürlich zeigte auch der frisch ernannte Ehrenvorsitzende und KG-Senatpräsident Matthias Esch Präsenz – vorschriftsmäßig im weißen KG-Polo. Einige fehlten an diesem Abend, weil am selben Abend KG-Senator Holger Hürten sein Lions-Präsidenten-Grillen abhielt. Es war dennoch ein wunderbarer Abend für alle Beteiligten. Dank ans Küchenteam, the President himself, Monika und Jakob Esch, KG-Vize Christian Winkler und Gaby Pfaender als Bratkartoffel-Fee. Eins von vielen kulinarischen Highlights dieses Abends war der köstliche Spießbraten, der zuvor stundenlang über Holzkohle gegart hatte. Und natürlich Ulrike und Uwe Schmidberger, die wie immer ihren wunderbaren Garten zur Verfügung gestellt hatten.



Hier sind mehr Bilder von der KG-Grillparty.
Text und Fotos: Carsten Seim, Marco Esch für die 1. Große KG Sieglar