1. Große KG Sieglar: Session 2004/2005

Karneval der Spitzenklasse in Loor

Auch in der Session 2004/2005 zeigte sich wieder einmal, warum Sieglar zu den Karnevalshochburgen im gesamten Kreis gehört.

Bereits am 26. November 2004 begann die 1. Große Karnevalsgesellschaft Sieglar ihre Jubiläums-Session zum 80-jährigen Bestehen mit dem gemütlichen Abend im Saal Zur Küz. Bei kalt-warmem Büfett und einem bunten Unterhaltungsprogramm trafen sich Freunde, Mitglieder und Gönner der KG, um sich schon einmal auf die kommende Session mit hren neuen Aufgaben einzustimmen. Sie wollten aber  auch die vergangene Session und die zurückliegenden 80 Jahre Vereinsgeschehen Revue passieren  lassen. Den Höhepunkt des Abends bildete sicherlich die Ehrung der verdienten KG-Mitglieder - allen voran Literat Matthias Esch, dem der goldene Orden mit Brillanten des Bundes Deutscher Karneval verliehen wurde. Aber auch der Auftritt der Paveier sorgte für eine Riesenstimmung im Saal. Erst am frühen Morgen gingen die Gäste nach Hause. Frei nach dem neuen Hit der Höhner wollte man in der ohnehin sehr kurzen Session dann bei den Veranstaltungen etwas länger feiern. Beim gemütlichen Abend stellte die 1. Große KG Sieglar erstmals ihren neuen Orden vor, der in diesem Jahr den Weg vom ehemaligen Wanderclub 1925 zur großen Karnevalsgesellschaft 2005 zeigt. Alle  Mitglieder, Senatoren, Freunde und Gönner erhielten diesen Orden beim gemütlichen Abend. Nach dem Jahreswechsel begann der Sitzungsmarathon der 1. Großen Karnevalsgesellschaft Sieglar. Gemeinsam mit dem Karnevalsclub „Ne Hoofe volle Lööre“ richtete man am 8. Januar 2005 die Herrensitzung aus. Alleiniger Gastgeber war die 1. Große Karnevalsgesellschaft bei den nachfolgenden Sitzungen:

  • 15. Januar: Prunksitzung mit Prinzenproklamation

  • 27. Januar: Mädchensitzung

  • 3. Februar: Weibersitzung

Hochkarätige Programme aus der Feder des Literaten Matthias Esch und souveräne Leitung durch den KG-Präsidenten Marco Esch sorgten für Stimmung.

 

Wieder einmal waren Spitzenkräte des rheinischen Karnevals vertreten, die hier nur beispielhaft aufgeführt sind: Höhner, Paveier, Räuber, Brings, Blom un Blömcher, Kammerkätzchen und Kammerdiener, KG Luftflotte, Bernd Stelter als Werbefachmann, Guido Cantz als Mann für alle Fälle, Fritz Schopps als Et Rumpelstilzche, Fred van Halen.
Solche Stars des rheinischen Karnevals sorgen Jahr für Jahr dafür, dass KG-Sitzungen bereits lange vorher ausverkauft sind.

Mädchensitzung der 1. Großen KG SIeglar 

DJ ÜV spielte nach den Sitzungen bis in den frühen Morgen zur After-Show-Party auf.

1. Große KG Sieglar: After Show-Party mit

Aber nicht nur bei den eigenen Veranstaltungen gingen die Mitglieder tatkräftig zur Sache. Auch bei den Veranstaltungen des Ortsrings oder anderer Vereine nahm die KG gerne teil. So unter anderem bei der Haussammlung für den Rosenmontagszug, bei den Sammlungen für die Flutopfer in Südostasien, bei der Altensitzung, beim Prinzenfrühstück, bei der Hofburgerstürmung des Dreigestirns, beim Prinzenball, aber auch bei der Karnevalsmesse in der St.-Johannes Kirche.

Nach dem Ende des Sitzungskarnevals stand dann der Rosenmontagszug an. Als Kostüme hatte man sich für die Wikinger entschieden. Passend hierzu hatte sich die 1. Große KG Sieglar schon einen Motivwagen in Form eines Wikinger-Schiffes besorgt.

Eine Woche vor Rosenmontag entschied man sich, zusätzlich einen weiteren Motivwagen zu bauen. Innerhalb von 3 Tagen wurde ein Wagen mit Platz für 6 Personen auf zwei Ebenen und in den Vereinsfarben der 1. Großen KG Sieglar fertig gestellt. Wahrscheinlich der Motivwagen der 1. Großen KG mit der kürzesten Bauzeit.

Doch nicht nur bei den eigenen Veranstaltungen gingen die Mitglieder tatkräftig zur Sache. Auch bei den Veranstaltungen des Ortsrings oder anderer Vereine nahm die KG gerne teil. Sie beteiligte sich beispielsweise unter anderem an der Haussammlung für den Rosenmontagszug, an den Sammlungen für die Flutopfer in Südostasien, an der Altensitzung, am Prinzenfrühstück, an der Hofburgerstürmung des Dreigestirns, am Prinzenball und an der Karnevalsmesse in der Sieglarer Kirche St. Johannes. Nach dem Ende des Sitzungskarnevals stand der Rosenmontagszug an. Als Kostüme hatte man sich für die Wikinger entschieden. Passend hierzu hatte sich die 1. Große KG Sieglar schon einen Motivwagen in Form eines Wikinger-Schiffes beschafft. Eine Woche vor Rosenmontag entschied man sich, einen weiteren Motivwagen zu bauen. Innerhalb von drei Tagen wurde ein Wagen mit Platz für sechs Personen auf zwei Ebenen in den Vereinsfarben der 1. Großen KG Sieglar fertiggestellt. Diese beiden Motivwagen wurden begleitet von einer  50-köpfigen Fußgruppe. Belohnt wurden alle Mühen am Rosenmontagszug mit gutem Wetter und vor allem vielen gut gelaunten Zuschauern am Zugweg.

Nachdem der Motivwagen bereits Karnevalsdienstag wieder abgebaut und eingelagert wurde, bereiteten sich die KG-Mitglieder auf die kommenden Termine im Jahr vor.

Nicht immer ist am Aschermittwoch alles vorbei!

Das beste Beispiel dafür ist die 1. Große KG Sieglar. Das ganze Jahr über treffen sich die KG-Mitglieder  regelmäßig zu gemeinsamen Unternehmungen oder bei Veranstaltungen befreundeter Vereine. So beteiligte sich die KG wie schon in den Jahren zuvor mit mehreren Mannschaften am Pokalschießen für Ortsvereine der St. Hubertus Schützenbruderschaft Sieglar. Auch im zurückliegenden Jahr war ein fester Bestandteil der gemeinsamen Unternehmungen die gemeinsame Schiffstour zu den „Kölner Lichtern“ und die Tour zur lachenden Kölnarena.

Bei den regelmäßigen KG-Stammtischen in der Gaststätte Bärenstube ergibt sich immer wieder die Gelegenheit für die Mitglieder dieser Gesellschaft, sich auch einmal außerhalb des karnevalistischen Treibens gemütlich zu treffen. Sie stehen aber auch Interessierten offen, die die KG näher kennenlernen möchten.

Schlusspunkt einer jeder Session ist die Generalversammlung. Sie fand am 25. August 2005 unter reger Beteiligung in der Bärenstube statt. Neben den Geschäfts- und Kassenberichten standen in diesem Jahr wieder Vorstandsneuwahlen an. Aufgrund der guten Arbeit in den vergangenen zwei Jahren wurde der alte Vorstand einstimmig sowohl entlastet als auch wiedergewählt.

An dieser Stelle möchte sich die 1. Große Karnevalsgesellschaft Sieglar noch einmal bei Freunden und Gönnern, bei den Gästen der Sitzungen, den genannten und ungenannten Helfern, den Mitgliedern und deren Familien für die Unterstützung in der zurückliegenden Session bedanken und wünscht allen Gästen unserer Veranstaltungen viel Spaß und gute Unterhaltung.

Loor Alaaf!